Recherche und Text

Christine Lendt 

 Journalistin und Autorin 



Otto Steidle: Bewohnbare Bauten
- Drehbuch (Auszüge) -

5. MÜNCHEN, THERESIENHÖHE – AUSSEN - TAG


Ein gelb-orangefarbener Wohnturm ragt über die Geschäftsbauten der Theresienhöhe ...

gelb-oranger Wohnturm Theresienhöhe


SPRECHER 1: Der Wohnturm der Theresienhöhe. Balkone und Vorsprünge wachsen asymmetrisch aus der Fassade, wie Zweige aus einem Baum. Scheinbar zufällig, als Ergebnis der Philosophie Steidles. Es ist Bewegung an diesen Häusern, ihre Fassaden sind keine starren Wände. Sie zeigen Leben und Individualität.

- Einblendung: Wohnhaus Esplanade an der Theresienhöhe, das auch diese Handschrift Steidles trägt.

... Impressionen des Wohnturms, die eine Vorstellung vom Leben der Menschen dort vermitteln: Balkone, Wäscheleinen, geöffnete Fenster ...





SPRECHER 1: Der Turm soll ein warmer Ofen sein, ein Bezugspunkt im ganzen Quartier. Steidle bildet ihn als Wohnturm aus, wohl wissend, dass sich das Leben dort unterscheiden wird von dem anderen Wohnen im Viertel. Im Wohnturm brennen abends die Lichter, während die Büros unten in die normalen Quartiere der Stadt integriert sind ...

- Einblendung: Eine Nachtaufnahme des Wohnturms: Die Geschäfte im Erdgeschoss verdunkelt, im Wohnbereich leuchten die Fenster.

SPRECHER 1: ...So kehrt der Turm das Image der Hochhäuser um in ein herausragendes,
vitales Zeichen im Gefüge Münchens. Seine Architektur und Farbe betonen die Lebendigkeit einer bewohnbaren Stadt.

(…)

7. BAUERNHOF HARPFING – AUSSEN -  TAG


Stille. Sonnenstrahlen fallen durch die Bäume des Harpfinger Hofes. Steidles Ehefrau Verena von Gagern (61) erzählt von Steidles Verbundenheit mit dem Land, davon, wie er seine Felder selbst bewirtschaftete, mit dem Traktor unterwegs war ...

... Sie führt um die Bauernhäuser, die Steidle einst selbst baute.

O-TON VERENA VON GAGERN (Beispiel): Wir hatten ihm geraten, den Hof lieber gleich anzuzünden, so baufällig war er damals. Für ihn aber war es gleich ein Ort, an dem es sich lohnte, weiter zu bauen. Man sollte dem Hof nur auf keinen Fall ansehen, dass hier ein Architekt zuhause war. Andererseits gewann er hier Einsichten für seine Arbeit, die ihm keine akademische Lehre vermitteln konnte. Das Hinschauen und Erkennen, was naheliegend ist, das hat er hier in Harpfing gelernt ...

Hof in Harpfing auf dem Otto Steidle lebteHof in Harpfing auf dem Otto Steidle lebte

... Sie zeigt Details wie verschnörkelte Balkongeländer, Wände, in denen Balken anderer Höfe verarbeitet wurden, den Wintergarten, in den die verwitterten Fenster der Münchener Luisenschule eingebaut wurden, ein Motiv aus dem Ashram in Singapur, das in die Ziegelmauern integriert wurde ...

O-TON VERENA VON GAGERN-STEIDLE (Beispiel): Seine Arbeit an der Stadt hing immer von seiner Arbeit hier auf dem Land ab. Die geringe Entfernung zwischen seinem elterlichen Bauernhof und der Innenstadt Münchens erlebte er schon als Kind mit großer Aufmerksamkeit für Beziehungen, Unterscheidungen und Umkehrungen:
Er fuhr auf dem Traktor über den Königsplatz und in städtischer Limousine über die Dorfstraße ...
Er sagte, dass ihn erst dieser Hof zu einem guten Architekten gemacht hat. Seine Frage war immer: Was kann mich ein Bauernhaus über das Haus in der Stadt lehren, Oder besser gesagt, ein ländliches Hofgefüge über ein Stadtviertel? ...

SPRECHER 1: Auch bei der Planung seiner städtischen Projekte zeigt sich
Steidle stets unkonventionell. Das Leben selbst spricht aus den Skizzen: Er entwickelt seine Ideen auf Briefumschlägen, Papierstreifen und Transparentfetzen, mit Bunt- oder Bleistift, Filz- oder- Kugelschreiber. Keine einzige Zeichnung ist geschönt für die Präsentation. In ihnen spiegelt sich Steidles Auseinandersetzung mit den speziellen Problemen der jeweiligen Bauaufgabe. Genauso vielgestaltig und lebendig wie seine Zeichnungen ist auch Steidles Architektur- Einblendung von Steidles unkonventionellen Skizzen, mit Überblendung zu Fotos der Bauten, die dann daraus wurden.

Steidlers unkonventionelle SkizzenSteidlers unkonventionelle Skizzen

Bau der Universitätsbibliothek Ulm


Alfred-Wegener-Institut BremerhavenAlfred-Wegener-Institut Bremerhaven

Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven

München, Theresienhöhe, Ganghoferstraße
München, Theresienhöhe, Ganghoferstraße


Seite 01  < 02 > 03